Im Bereich der Fußbodenheizung arbeiten wir mit der Firma Thermisto zusammen.
Die Thermisto-Fußbodenheizungssysteme sind aufgrund der geringen Aufbauhöhen und den niedrigen Systemtemperaturen die optimale Lösung für Modernisierungsprojekte.
Da eine Fußbodenheizung im Trockenbau keinen Nassestrich benötigt, wird keine Feuchtigkeit in das zu renovierende Gebäude gebracht, wodurch die Trocknungszeiten entfallen und eine sehr zügige Renovierung möglich ist.Nach der Einbringung der Fußbodenheizung kann sofort mit der Verlegung der Bodenbeläge begonnen werden.
Alle gängigen Bodenbeläge sind möglich.
Im Bereich der Renovierung spielt speziell die Aufbauhöhe eine wichtige Rolle.
Hier bietet das System Konstruktionen mit einer Aufbauhöhe ab 42 mm Oberkante Oberbelag.

Die Systeme EPS, ÖKO und NEO können jeweils in drei Verlegeabständen verlegt werden.
Verlegung im Abstand von 12,5 cm, 25,0 cm oder im Mix.

 

System EPS

Beim System EPS handelt es sich um 30 mm starke Platten aus expandiertem Polystyrol mit einer Aussparung für ein 16 mm Mehrschichtverbundrohr.

 

System ÖKO

Die 30mm hohen ÖKO Systempaneele werden im Gegensatz zum System EPS aus recycelten Holzfasern hergestellt. Das Material zeichnet sich neben seiner Beständigkeit außerdem durch seine ausgezeichneten akustischen Eigenschaften aus und erfüllt die neue Bauverordnung für Lärmschutz- normen.

 

System Neo

Die druckstabilen Neopor– Heizelemente sorgen mit einer WLG 032 und einer noch geringeren Aufbauhöhe mit nur 26 cm für eine noch bessere Wärmedämmung gegenüber herkömmlichen Materialien aus EPS ( WLG 035 )

 

Verlege Beispiel EPS mit 12,5 cm Abstand